top of page
Suche
  • AutorenbildAlessandra Weber

Kritik geht auch liebevoll!

Aktualisiert: 16. Apr.


Frag Dich. Wenn ich ganz ehrlich bin, warum kritisiere ich Dich?

Möchte ich wirklich, dass Du wächst oder möchte ich Dich eher provozieren?

Und wenn ich Dich provozieren möchte, aus welchem Bedürfnis heraus?

Möchte ich Dich unterstützen oder Dich verletzen?

Möchte ich Dich bestärken oder verunsichern?


Wenn ich wirklich möchte, dass Du wächst und meine Kritik bei Dir ankommt, dann sorge ich erst dafür, dass Du meine Liebe spürst. Ich sorge dafür, dass Du mein echtes Interesse an Deinem Wachstum wahrnehmen kannst.

Ich sorge dafür, dass Du meinen liebevollen Umgang mit Deinen Schwachpunkten spürst.


Wenn ich möchte, dass meine Kritik wirklich konstruktiv ist, dann gehe ich respektvoll und fürsorglich mit Dir um. Wenn ich möchte, dass meine Kritik wirklich konstruktiv für unsere Beziehung ist, dann sorge ich dafür, dass Du verstehst, wie mich Dein Verhalten belastet. Dann muss ich mich zeigen.


Auf konstruktive Art und Weise kann ich Dich nur dann kritisieren, wenn ich fürsorglich mit Deinen Gefühlen umgehe, wenn ich authentisch und ehrlich mit meinen eigenen umgehe.




29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page